freiheit fünfzehn
So. 19.02.2023

Wenzel

im Trio - "Das Allerschönste noch nicht gesehn"

Einlass: 17 Uhr
Beginn: 18 Uhr
Vorbestellung: 25 € zzgl. Gebühren
Abendkasse: 30 €
Wenzel

Das allerschönste noch nicht gesehen – heißt, die Zukunft als betörendes Ereignis zu träumen. In den
stillen Stunden des Lockdowns experimentierte die Band mit leisen und lauten Tönen, der Sprachlosigkeit
zu entkommen. Da tobt der Wahn, da spioniert der Denunziant, da gesundet der Zweifelnde an der weichen
Haut seiner Liebe. Das Netz der musikalischen Fäden spannt sich weit über das irdische Suchen und Finden.
In Zeiten, da das Geschrei zur bestimmenden Kommunikationsweise aufgestiegen ist, windet sich der
heilige Zorn aus den leisen Bedenken.
Sprich leise, sonst hören wir nicht die Welt.
Wenzel ist Autor, Komponist, Musiker, Sänger, Schauspieler und Regisseur. Tourneen führten ihn durch
Frankreich, Österreich, Amerika, Nikaragua, Kuba, die Türkei, u.a.. Wenzel stand mit Arlo Guthrie, Randy
Newman, Billy Bragg, Konstantin Wecker und vielen anderen Musikern auf der Bühne. Wenzel hat Ehrungen
überstanden von der GOLDENEN AMIGA, dem Heinrich-Heine-Preis über den Deutschen Kleinkunstpreis,
dem Preis der deutschen Schallplattenkritik (acht Mal), sowie den Preis der Liederbestenliste.
Die neue CD „DAS ALLERSCHÖNSTE NOCH NICHT GESEHN“ erschien Ende 2021.
Konzertbesetzung:
Wenzel: Gesang, Gitarre, Akkordeon, Piano
Hannes Scheffler: Gitarren, Bass
Thommy Krawallo: Gitarren, Bass